Rennkalender für 2015

Das derzeitige Wetter lädt ja nicht unbedingt zum Rennrad fahren ein, auch wenn ich in diesem Jahr schon über 500km auf dem Rad verbracht habe (1/2 auf der Rolle und 1/2 auf der Straße). Die grauen und kalten Tage habe ich damit verbracht mir Gedanken über die Gestaltung meines sportlichen Jahres zu machen. Neben ein paar Veranstaltungen, an denen ich bereits im letzten Jahr teilgenommen habe, kommen auch ein paar mir unbekannte Veranstaltungen hinzu. Im Folgenden möchte ich euch meinen „Rennkalender 2015“ vorstellen.

Bis zum März sind vorerst keine Veranstaltungen geplant und ich hoffe bis Mitte April einige Kilometer zum Formaufbau gesammelt zu haben, denn am 18. April steht der Spreewaldmarathon in meinem Terminkalender.

Im letzten Jahr nahm ich das erste Mal an dieser Veranstaltung teil und ich war von der Atmosphäre und der guten Organisation begeistert, sodass ich mich auch in diesem Jahr an der 200km Strecke versuchen werde (den Bericht zum Spreewaldmarathon 2014 findet ihr hier). Die Veranstaltung besticht meiner Meinung nach vor allem durch die attraktive Strecke, die gute Organisation, die hervorragende Verpflegung entlang der Strecke und die günstige Anmeldegebühr von etwa 30€  für die 200km Strecke. Zudem werden neben der 200km Strecke auch Strecken mit 20km/45km/70km/110km und 150km angeboten. Außerdem kann man sich beim Laufen, Inline Skaten, Paddeln und Walken mit anderen messen oder einfach die Landschaft genießen. Am Freitag findet zudem ein Einzelzeitfahren über 8km statt. Ich persönlich freue mich schon auf die Veranstaltung und bin gespannt, ob meine Form ähnlich gut ist wie im letzten Jahr. Euch kann ich den Spreewaldmarathon auf jeden Fall ans Herz legen.

Bildschirmfoto 2014-04-27 um 20.19.08

Die Strecken von 2014 sollten auch dieses Jahr gelten. Quelle: http://www.spreewaldmarathon.de

 

Rietzer Einzelzeitfahren 2015

Der Mai startet gleich einmal mit einer etwas anderen Herausforderung, dem Rietzer Einzelzeitfahren. Diese Veranstaltung wird vom Kreissportbund und Radsportvereinen aus der Umgebung organisiert und lockt jährlich zahlreiche Teilnehmer an, um sich im Kampf gegen die Uhr mit anderen zu messen. Der Sieger des letzten Jahres brauchte für die 11,8km lange Strecke 16:02 Minuten was einem Schnitt von 44km/h beträgt. Für mich ein Wert, den ich im Traum nicht erreichen werde. Die Zahl der Startplätze ist auf 155 Starter beschränkt und ich hoffe, unter den Glücklichen zu sein, welche einen Startplatz bekommen. Über die Vorbereitung habe ich mir bisher noch keinen Plan gemacht, aber ich denke ein paar Intervalleinheiten sollten vorher schon auf dem Programm stehen. Ich persönlich würde mich über eine Zeit zwischen 20 und 21 Minuten freuen.

Berliner Bär 2015

Im Mai steht dann eine weitere Premiere auf dem Programm. Bildschirmfoto 2015-02-23 um 11.28.32Die RTF „Berliner Bär“, welche mit einer Strecke von 151km in den Norden Berlins führt. Veranstalter ist der RC Berliner Bär e.V. und ich bin schon auf die Veranstaltung gespannt. Angemeldet bin ich bisher noch nicht und es kann natürlich immer etwas dazwischen kommen, aber gegen eine schöne Ausfahrt an einem hoffentlich sonnigem Sonntag spricht eigentlich nichts. Für Verpflegung entlang der Strecke ist nach Angaben des Veranstalters gesorgt und mit einer Anmeldegebühr von 10€ kann denke ich jeder leben. Angemeldet wird sich direkt vor dem Start, welcher je nach Streckenlänge zwischen 9-10Uhr erfolgen soll. Neben der 151km Strecke kann man den Berliner Norden auch auf 45km/70km und 110km langen Strecken erkunden. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen noch einmal auf einem Blick.

 

Garmin Velothon 2015

Trotz der ziemlichen hohen Startgebühr für die 120km Strecke, habe ich mich auch dieses Jahr entschlossen am Velothon in Berlin am 31.05.2015 teilzunehmen. Nach dem schlechten Wetter im letzten Jahr (Bericht vom letzten Jahr findet ihr hier), möchte ich dieses Jahr bei hoffentlich besserem Wetter nochmals die Erfahrung machen. Ich hoffe zudem, dass ich dieses Jahr noch ein wenig schneller unterwegs bin. Unter 3h15min wäre eine schöne Geschichte und ich denke, dass diese Zeitvorstellung bei gutem Wetter und guten Hinterrädern durchaus zu packen ist. Sollte das Wetter dieses Jahr mitspielen, möchte ich mir auch das Rennen der Profis bzw. die Zieleinfahrt anschauen. Meine Anmeldung ist erfolgt und ich drücke die Daumen auf besseres Wetter.

Ins Ruppiner Land RTF 

Am 13. Juni gibt es denn erneut eine Fahrt ins Berliner Umland, wobei diese diesmal eher in den Nordwesten der Stadt geht. Auch hier gibt es wie bei RTF’s üblich wieder die bereits erwähnten Distanzen zwischen 40-150km. Anmeldung ist ebenfalls vor Abfahrt. Hier versuche ich auf jeden Fall teilzunehmen, da der Juni sonst ohne Veranstaltung wäre, was ich dieses Jahr vermeiden möchte. Informationen zur Veranstaltung findet man hier. Anreisen werde ich wahrscheinlich mit dem Zug.

RTF Adlerrunde 2015

Am 18. Juli werden dann das erste mal Höhenmeter gesammelt. Es geht in den Harz, genauer gesagt nach Goslar, wo der Radsportverein Adler Goslar seine alljährliche Adlerrunde veranstaltet. Hier reichen die Strecken von 75km mit 1.200 Höhenmetern bis zur 260km mit 4.500 Höhenmeter, was 1.000 Höhenmeter weniger als beim Ötztaler Radmarathon sind. Dafür muss man nicht an einer Verlosung teilnehmen und man kann in der Mitte Deutschland auch ein paar anstrengende Rennstunden absolvieren. Auf diese Veranstaltung freue ich mich besonders, da man im Land Brandenburg leider nicht so oft die Möglichkeit hat ein paar Berge zu bezwingen. Bei der Wahl der Distanz bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber ich tendiere zur 225km langen Strecke mit knapp 3.900 Höhenmetern. Die Anmeldung ist ab dem 01.03.2015 möglich und die Anmeldegebühren sind mehr als fair. Des Weiteren gibt es wohl auch die Möglichkeit in einer Turnhalle zu übernachten und an einem gemeinsamen Frühstück teilzunehmen. Und auch geführte Touren werden angeboten. Ab Anfang März wird es dann auch genauere Informationen zu den Strecken usw. geben.

Vattenfall Cyclassics 2015 

Schöne Stadt, schönes Rennen… so mein Fazit im letzten Jahr. Auch dieses Jahr zieht es mich wieder zu Deutschlands größtem Jedermann-Rennen. Diesmal werde ich aber die 155km Distanz in Angriff nehmen, denn wenn ich schon einmal da bin, soll es sich schließlich auch lohnen. Die Köhlbrandbrücke wird dieses Jahr auch für die Jedermänner zweimal zu befahren sein, da die Profis, in diesem Jahr von einer Fähre in Kiel starten. Ich habe mir zudem das offizielle Trikot zur Jubiläumsausgabe bestellt, da ich das Design sehr ansprechend finde. Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist auch ein 55km Rennen ohne Zeitnahme, in dem auch E-Bikes starten können.

RTF Zum Harz  

Diese Veranstaltung im September (Termin ist noch nicht endgültig) stand schon im letzten Jahr auf meiner Liste, aber schlechtes Wetter und andere Faktoren verhinderten eine Teilnahme. Die längste Strecke beträgt 114km und führt bis nach Thale an den Nordrand des Harzes. So kann ich hoffentlich noch ein paar Höhenmeter sammeln und mit meinem neuen Rad (mehr dazu bald), ein hoffentlich spannendes und vor allem gesundes Sportjahr abschließen.

Summiere ich hier einmal die in den „Rennen“ zurückgelegten Distanzen komme ich auf 1.131 km. Das ist schon mal ganz ordentlich und etwa ein Drittel meiner letztjährigen Fahrleistung.

Ich hoffe ich kann euch vielleicht mit dieser Übersicht animieren an der ein oder anderen Veranstaltung teilzunehmen und vielleicht läuft man sich ja bei der ein oder anderen über den Weg 🙂

Welche Rennen stehen bei euch auf dem Programm?

Allzeit Gute Fahrt,

Marc

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu “Rennkalender für 2015

  1. hmmm… vielleicht kann ich mich mal motivieren, in deutschland zu fahren… obwohl die anreise sehr weit ist. aber z.B. die cyclassics in hamburg oder in nürnberg gibt’s auch so’n altstadtrennen. aber bis dahin nehme ich mal Deine 500 km als motivationsspritze mit 😉 und vielleicht findet heuer auch mal ein rennkalender auf meinen blog. mal sehen!

    Gefällt mir

  2. Hallo Patrick,
    nach dem beeindruckenden Sieg am Sonntag von Degenkolb bei Paris-Roubaix habe ich auch gleich nachgeschaut, ob es eine Variante für Jedermänner gibt. Die Vorstellung ein solches Monument selber zu fahren (163km Strecke) finde ich sehr reizvoll und ich werde das in den kommenden Jahren auf jeden Fall in Angriff nehmen.

    Grüße
    Marc

    Gefällt mir

  3. Pingback: Radkauf Online… meine Erfahrung | Marcs Fahrrad-Blog

  4. Pingback: Höhenmeterjagd bei der RTF Adlerrunde 2015 | Marcs Fahrrad-Blog

  5. Pingback: RTF Rund um Berlin | Marcs Fahrrad-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s